News

Kreuznacher Zentralwäscherei spendet 2.000 Euro für Projekt "KiDzeln"

Liane Jung und Heiko Schmitt nehmen Eugenie Arndt in die Mitte, eine Bewohnerin des Hauses St. Josef. Sie freut sich schon auf die Besuche von Kindereinrichtungen, einen Bestandteil des Projekts "KiDzeln", das von der Kreuznacher Zentralwäscherei mit 2.000,-- Euro unterstützt wird.

Die Kreuznacher Zentralwäscherei unterstützt die Einrichtungen der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz auch in diesem Jahr mit einer Spende von 2.000,-- Euro. "Wir verzichten traditionell auf Weihnachtspräsente für unsere Geschäftspartner und unterstützen stattdessen soziale Projekte in der Region. Beim Projekt „KiDzeln“ haben uns insbesondere die Verbindung zwischen den Generationen und die Neuartigkeit des Projekts angesprochen. Deshalb hat das Informationsbüro Demenz der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz hier den Zuschlag erhalten“, erklärt Heiko Schmitt, Assistent der Geschäftsführung der Kreuznacher Zentralwäscherei. Das in der Industriestraße ansässige Unternehmen arbeitet seit Jahren mit den Einrichtungen der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz zusammen und weiß um das Engagement der Ordensgemeinschaft.

Bei dem Projekt "KiDzeln - Kindern Demenz erklären" handelt es sich um eine Multiplikatorenschulung für Betreuungskräfte, Altenpfleger, Erzieher oder Kindergruppenleiter. Mit dieser Reihe können Kinder im Alter zwischen drei und sechs Jahren auf spielerische Art und Weise an das Thema Demenz herangeführt werden. Auf diesem Weg können schon kleine Kinder für das Thema Demenz sensibilisiert werden. Gegenseitige Besuche von pflegerischen Einrichtungen und Kindereinrichtungen können so zu einem bereichernden Erlebnis werden. Das gelingt aber nur dann, wenn Kinder gut darauf vorbereitet sind. Die Schulung möchte auch Eltern unterstützen, die ihren Kindern die Demenz der (Ur)Großeltern oft so schwer erklären können. Gleichzeitig kann dieses Schulungsprogramm dazu beitragen, Kinder in ihrer Sozial- und Humankompetenz zu stärken.

„Wir freuen uns, dass die Kreuznacher Zentralwäscherei dieses wichtige Projekt unterstützt. Wenn bereits kleine Kinder verstehen, warum alte Menschen manchmal „anders“ sind, ist der Grundstein für ein verständnisvolles und von Respekt getragenes Miteinander von Jung und Alt gelegt“, erklärt Liane Jung, die das Informationsbüro Demenz leitet und das Projekt initiiert hat. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung für die Schulungsreihe finden Sie auf www.infobuero-demenz.de oder telefonisch direkt bei Liane Jung unter der Telefonnummer (0671) 372-1304.

> Download

Flyer & Broschüren

Hier finden Sie Flyer und Broschüren zum Download.

> Anfahrt

So finden Sie uns

> Kontakt

St. Antoniushaus

Rheingrafenstraße 19
55583 Bad Kreuznach

> Pax et Bonum

Im Überblick

Im Archiv finden Sie alle Ausgaben, die bisher von "pax et bonum" erschienen sind

Diese Webseite verwendet Cookies.

Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Datenschutz Impressum