News

Möglichkeiten der medikamentösen Behandlung für Menschen mit Demenz

Vortrag im Rahmen des Gesprächskreises Demenz am 20. August

Herzliche Einladung an alle Interessierte!

Vortrag: Möglichkeiten der medikamentösen Behandlung für Menschen mit Demenz am 20. August um 19 Uhr

Mit der Diagnose Demenz stellt sich auch immer die Frage des Einsatzes von Medikamenten für dieses Krankheitsbild. Gibt es Medikamente, die den Krankheitsprozess aufhalten können? Oder können Symptome wie Aggression, Depression oder andere Verhaltensauffälligkeiten medikamentös behandelt werden? Mit diesen und anderen Fragestellungen zum Thema der Möglichkeiten der medikamentösen Behandlung wird sich Dr. Jochen Heckmann, ärztlicher Direktor der geriatrischen Fachklinik Rheinhessen-Nahe, an diesem Abend beschäftigen und ihre diesbezüglichen Fragen beantworten.

Jeden 3. Dienstag im Monat findet von 19 bis 21 Uhr ein Gesprächskreis Demenz für Angehörige statt. Veranstaltungsort ist der Medienraum des Hauses St. Josef in der Mühlenstraße 43 in Bad Kreuznach. Der kostenfreie Gesprächskreis unter Leitung von Liane Jung, Informationsbüro Demenz, steht allen Interessierten offen, eine Anmeldung ist nicht nötig.

Für Informationen vorab steht Ihnen Frau Jung unter der Telefonnummer (0671) 372-1304 gerne zur Verfügung.

> Download

Flyer & Broschüren

Hier finden Sie Flyer und Broschüren zum Download.

> Anfahrt

So finden Sie uns

> Kontakt

St. Antoniushaus

Rheingrafenstraße 19
55583 Bad Kreuznach

> Pax et Bonum

Im Überblick

Im Archiv finden Sie alle Ausgaben, die bisher von "pax et bonum" erschienen sind

Diese Webseite verwendet Cookies.

Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Datenschutz Impressum