News

Mitgliederversammlung des Freundschafts- und Fördervereins St. Marienwörth

Der Vorstand des Freundschafts-und Fördervereins St. Marienwörth um Vorsitzenden Ralf-Dieter Kanzler (3. V. l.) übergeben einen Scheck über 15.000 Euro an Volker Specht, Einrichtungsleiter des St. Antoniushauses in Bad Münster am Stein-Ebernburg

Bereits seit 2004 unterstützt der Freundschafts- und Förderverein St. Marienwörth e.V. die Arbeit des Krankenhauses, aber auch der anderen Einrichtungen der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz in der Region Bad Kreuznach. Auf die vielen Aktionen im Laufe dieses Jahres wies der Vereinsvorsitzende Ralf-Dieter Kanzler in seinem Rechenschaftsbericht hin und bedankte sich bei seinen Vorstandskollegen, den Aktiven der DJK Adler, den Vereinsmitgliedern und den zahlreichen Sponsoren für ihre Unterstützung.

Bisher sind drei Benefizveranstaltungen durch den Förderverein erfolgreich durchgeführt worden. Am 5. Mai gab Pfarrer Rüdiger Dunkel die vielbeachtete Konzertlesung „Spiegelblicke“ in der Kapelle St. Marienwörth. Erstmalig veranstaltete der Vorstand des Vereines am 12. August ein sommerliches Benefizkonzert mit dem  Gospelchor Grenzenlos in der Konzertmuschel im Kurpark von Bad Münster am Stein-Ebernburg mit einer hervorragenden Resonanz von über 700 Zuhörern bei genialen Wetterbedingungen. Der für viele Laufbegeisterte in der Region beliebte, mittlerweile 12. Marienwörther Benefizlauf „Alex-Jacob-Gedächtnislauf“, fand am 14. Oktober statt.

Ralf-Dieter Kanzler, Vorsitzender des Vereines, lud herzlich zur  4. Benefizveranstaltung in 2018 die anwesenden Mitglieder ein: „Am 11. Dezember findet das diesjährige Benefizkonzert des Landespolizeiorchesters Rheinland-Pfalz im Parkhotel Kurhaus Bad Kreuznach statt. Mit klassischen Kompositionen und weihnachtlichem Zauber wird uns das 37-köpfige Orchester der Extraklasse unter der Leitung von Christian Küchenmeister im großen Kursaal des Parkhotel Kurhaus in die Vorweihnachtszeit einstimmen.“

All diese Veranstaltungen tragen neben den Mitgliedsbeiträgen der 168 Mitglieder und zusätzlichen Spenden von Einzelpersonen dazu bei, dass im Rahmen der Mitgliederversammlung eine Spendensumme über 15.000 Euro an das St. Antoniushaus in Bad Münster am Stein-Ebernburg übergeben werden konnte.
Einrichtungsleiter Volker Specht ist sehr dankbar für die Unterstützung seines Hauses: „Die großzügige Summe wird  zur weiteren Ausgestaltung der Räumlichkeiten und Therapiemöglichkeiten in der Tagespflege und sozialen Betreuung im St. Antoniushaus verwendet werden. Wichtig ist uns, diesen Bereich noch weiter auszubauen. Bewohner/innen und Tagespflegegäste möchten nicht nur gut gepflegt und untergebracht sein, sondern auch ein ansprechendes Angebot am Tage geboten bekommen. „Fordern und Fördern“ mit ansprechenden Spielen und anderen Maßnahmen, die die kognitiven Fähigkeiten erhalten und steigern, in einem ansprechendem Ambiente.“

Der Verein engagiert sich über die Benefizaktionen hinaus auch kulturell im Foyer des Krankenhauses, damit sich die Patienten, Bewohner des Hauses St. Josef, Mitarbeiter und Besucher an den Werken erfreuen können. Von Mitte April bis Ende Juni stellten 15 Schüler der Malschule Greco, angeleitet durch den überregional bekannten Künstler Rinaldo Greco, ihre Werke unter dem Titel „Lichtblicke“ aus. Seit dem 3. September und noch bis 29. November kann die Fotoausstellung " Landschaften und Tierwelt zum Schmunzeln und Träumen" von Agnes Habenicht, Petra Rinke und Manuela Weidmann im Foyer besucht werden.

> Download

Flyer & Broschüren

Hier finden Sie Flyer und Broschüren zum Download.

> Anfahrt

So finden Sie uns

> Kontakt

St. Antoniushaus

Rheingrafenstraße 19
55583 Bad Kreuznach

> Pax et Bonum

Im Überblick

Im Archiv finden Sie alle Ausgaben, die bisher von "pax et bonum" erschienen sind